Gegen den Zeitdiebstahl - #FuerDichDa

Deinem Arbeitgeber geht es gut. Seine Gewinne steigen. Doch die steigenden Gewinne bezahlst Du mit immer höherem Zeitdruck am Arbeitsplatz. Darunter leidet Deine Gesundheit. Und freie Zeit für Privates und Deine Familie hast Du auch immer seltener. Das können und wollen wir zusammen ändern!

Im Jahr 2018 haben wir die Chance, Deine Arbeitsplatzbedingungen deutlich zu verbessern. In diesem Jahr wird der Aufsichtsrat der Deutschen Post neu gewählt. Außerdem stehen im Zeitraum März bis Mai Betriebsratswahlen an. Bei beiden Wahlen treten wir mit kompetenten und engagierten Kandidatinnen und Kandidaten an. Zusammen wollen wir den Zeitdiebstahl stoppen und bessere Arbeitsbedingungen schaffen.

#FuerDichDa – unter diesem Motto werden wir uns für Deine Interessen am Arbeitsplatz einsetzen. Stark. Kompetent. Erfolgreich. 

Problem

Du fühlst Dich kaputt und ausgepowert? Deine Familie sieht Dich immer seltener und für gemeinsame Aktivitäten im Freundes- und Familienkreis hast Du keine Zeit mehr?

Mach mit

Du willst bessere Arbeitsbedingungen und mehr freie Zeit für Privates und die Familie? Dann unterstütze uns bei den Wahlen. Wie? Ganz einfach!

DOWNLOAD und Links

Lade Dir hier Informationsmaterial der DPVKOM zur Aufsichtsrats- und Betriebsratswahl herunter.

Bis zur Betriebsratswahl bei der Deutschen Post sind es noch:

Newsletter

Du möchtest weitere Informationen zu unserer Kampagne und willst Dich über geplante Aktionen und wichtige Termine informieren? Es ist Dir wichtig, zu erfahren, wie Du Dich an unserem Einsatz gegen den Zeitdiebstahl beteiligen kannst?

Dann fordere jetzt unseren Newsletter an. Dieser hält Dich stets auf dem Laufenden.


Ich unterstütze die Kampagne der DPVKOM für bessere Arbeitsbedingungen und gegen den Zeitdiebstahl,

weil es höchste Zeit für bessere Arbeitsbedingungen ist.
weil es ein Recht auf Feierabend gibt.
weil jeder Mensch auch ein Privatleben hat.
weil ich nicht immer länger schuften möchte, damit die Aktionäre noch mehr bekommen.
weil ich nicht will, dass mein Arbeitgeber über meine freie Zeit bestimmt.
weil ich auch mal etwas mit meinen Freunden unternehmen möchte.
weil mich mein Kind nicht nur am Wochenende sehen soll.
weil ich arbeite, um zu leben und nicht lebe, um zu arbeiten.

Wichtige Termine

02. Mai 2018

Betriebsratswahlen Deutsche Post: DPVKOM-Liste ankreuzen!

Betriebsratswahlen Deutsche Post: DPVKOM-Liste ankreuzen!

Vom 2. bis 4. Mai 2018 finden bei der Deutschen Post DHL die turnusmäßigen Betriebsratswahlen statt. In einigen Gesellschaften der DHL Delivery GmbH werden schon im April neue betriebliche Interessenvertreter... Mehr lesen

01. März 2018

Betriebsratswahlen

Betriebsratswahlen

Alle vier Jahre finden die turnusmäßigen Betriebsratswahlen statt. Bei den Postnachfolgeunternehmen und den Call-Centern werden im Zeitraum März bis Mai neue betriebliche Interessenvertreter gewählt. Nutze die Chance und wähle die... Mehr lesen

Folge uns auf Twitter

Folge uns auf Facebook

Gegenüber dem dbb Bundesvorsitzenden Ulrich Silberbach hat Bundesinnenminister Horst Seehofer erklärt, dass Besoldung und Versorgung der Beamten des Bundes entsprechend dem Volumen der Tarifeinigung für den öffentlichen Dienst vom 18. April 2018 angepasst werden sollen. Die DPVKOM begrüßt diese Ankündigung des neuen Bundesinnenministers. Schließlich hat die DPVKOM bereits im Vorfeld der Tarifrunde eine Übertragung des Tarifergebnisses auf die Beamten der Postnachfolgeunternehmen gefordert.

Für den dbb und die DPVKOM ist es ein richtiges und wichtiges Signal, dass dem Bundeskabinett zeitnah der Entwurf eines Bundesbesoldungs- und -versorgungsanpassungsgesetz 2018-2020 vorgelegt werden soll. Dieser soll Linearanpassungen beinhalten, die das Gesamtvolumen der Tarifeinigung auf die Beamtinnen und Beamten des Bundes und damit auch auf die Beamtinnen und Beamten der Postnachfolgeunternehmen übertragen. Damit hat sich der Einsatz unserer Gewerkschaft und auch der DPVKOM-Mitglieder, die an den Streiks und Mahnwachen des dbb im Rahmen der Tarifrunde teilgenommen haben, ausgezahlt.

Der Tarifabschluss für den Öffentlichen Dienst sieht unter anderem eine lineare Entgelterhöhung von 3,19 Prozent rückwirkend zum 1. März 2018, um 3,09 Prozent zum 1. April 2019 und noch einmal um 1,06 Prozent zum 1. März 2020 vor. #DPVKOM #FuerDichDa
... mehr lesenweniger lesen

Besuche uns auf Facebook

Im Rahmen der heutigen Groß-Demo des dbb beamtenbund und tarifunion in Bonn hat die DPVKOM-Bundesvorsitzende Christina Dahlhaus vor tausenden Streikenden aus ganz Nordrhein-Westfalen die Tarifforderungen des dbb für die Beschäftigten des Bundes und der Kommunen bekräftigt. Im Vorfeld der nächsten Verhandlungsrunde am kommenden Wochenende in Potsdam sprach sie sich in diesem Zusammenhang auch für mehr Wertschätzung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im öffentlichen Dienst aus.

Außerdem untermauerte sie die Forderung unserer DPVKOM und des dbb, das Tarifergebnis anschließend auf die Bundesbeamten und Beamten von Post, Postbank und Telekom eins zu eins zu übertragen. So müssten beispielsweise auch beamtete Zusteller der Deutschen Post von der noch auszuhandelnden Entgeltsteigerung profitieren. An der Groß-Demo nahmen auch DPVKOMler aus Bonn und Dortmund teil.

Der dbb Bundesvorsitzende Ulrich Silberbach betonte bei der Abschlusskundgebung, dass er immer noch Chancen für einen guten Kompromiss am Verhandlungstisch sehe: „Niemand will eine vierte Runde und weitere Streiks, aber die Arbeitgeber müssen auch wissen, dass wir dem Konflikt nicht aus dem Weg gehen.“ #FuerDichDa #DPVKOM
... mehr lesenweniger lesen

Besuche uns auf Facebook

In wenigen Wochen ist es soweit. Vom 2. bis 4. Mai werden in den meisten Betrieben der Deutschen Post DHL neue betriebliche Interessenvertreter gewählt. Ausgenommen hiervon sind lediglich zahlreiche DHL-Delivery-Regionalgesellschaften. Dort werden bereits im April neue Betriebsräte gewählt, wie zum Beispiel vom 10. bis 13. April bei der DHL Delivery Hamburg GmbH.

Die Kandidatinnen und Kandidaten unserer DPVKOM wollen und werden sich im Fall ihrer Wahl für bessere Arbeitsbedingungen und gegen den Zeitdiebstahl, kurzum für die Interessen der Beschäftigten einsetzen. Es kann nicht sein, dass immer mehr Beschäftigte, insbesondere im Zustelldienst "Rücken haben", weil sie unter den mitunter krank machenden Arbeitsbedingungen leiden. Das macht die DPVKOM in einem neuen Plakat zur Betriebsratswahl nochmals deutlich. #FuerDichDa #DPVKOM
... mehr lesenweniger lesen

Besuche uns auf Facebook

Folge uns auf Instagram

Kontakt





(Pflichtfeld)

(Pflichtfeld)