DPVKOM – #FuerDichDa

Vom 15. bis 17. September 2020 finden in einigen Niederlassungen der Deutschen Post erneut Betriebsratswahlen statt. Die Fachgewerkschaft DPVKOM tritt in den Niederlassungen Betrieb Essen, Leipzig, Karlsruhe, Saarbrücken und Stuttgart mit eigenen Wahllisten und dem Kennwort DPVKOM – #FuerDichDa an. Bei den Betriebsratswahlen hast Du die Möglichkeit, Deine Arbeitsbedingungen in Deiner Niederlassung und in Deinem Betrieb mitzugestalten und zu verbessern. Wie? So geht´s! Mach mit und wähle die Liste der DPVKOM.

Auf den Listen der DPVKOM kandidieren engagierte Kolleginnen und Kollegen, die wissen, wo der Schuh drückt und wie sie Dir bei betrieblichen Problemen helfen können. Als DPVKOM kämpfen wir zusammen mit unseren Betriebsräten unter anderem für eine Entlastung am Arbeitsplatz. Konkret fordern wir eine geregelte Entlastung bei Zustellspitzen, eine ausführliche und gründliche Einweisung für neue Kräfte und lehnen Druck wegen zu hoher Benachrichtigungsquoten ab.

Problem und Lösung

Du willst wissen, wofür sich die DPVKOM und ihre Betriebsräte stark machen und was wir in Deinem Interesse erreichen wollen?
Dann informiere Dich hier über unsere Forderungen!

Weitere Informationen

Hier findest Du weitere Informationen zur Betriebsratswahl.

Betriebsratskandidaten der DPVKOM in den einzelnen Niederlassungen

Zu den bevorstehenden Wahlen wird die DPVKOM erneut mit eigenen Listen und dem Kennwort DPVKOM – #FuerDichDa antreten. Darauf kandidieren zahlreiche motivierte Kolleginnen und Kollegen, die für die Beschäftigten vor Ort da sein werden. Nachfolgend stellen sich Bewerberinnen und Bewerber in den einzelnen Niederlassungen kurz vor und schildern, warum sie kandidieren und wofür sie sich im Fall ihrer Wahl einsetzen werden. Guckt doch einfach mal rein!

Du hast Fragen oder Anregungen zur Betriebsratswahl im Allgemeinen oder willst uns Deine Meinung zu unseren Forderungen mitteilen? Prima, die DPVKOM freut sich über jede Rückmeldung. Sende einfach eine E-Mail an info@dpvkom.de

Bis zu den Betriebsratswahlen sind es noch:

Folge uns auf Twitter

Folge uns auf Facebook